Sie planen die Sanierung Ihres Eigenheims oder Ihrer Wohnung?

 Denken Sie dabei automatisch an mögliche Asbestaltlasten?

 

Bis in die 80er-Jahre wurde in der Baubranche der gesundheitsgefährdende Stoff Asbest eingesetzt. Der Gesetzgeber hat seit 1993 den Einsatz von Asbest  untersagt. Sind Sie ausreichend über gesundheitlichen Risiken und gesetzlichen Vorschriften informiert? 

 

Wir sind in Schifferstadt, Speyer, Neustadt, Ludwigshafen, Frankenthal, Worms, Heppenheim, Weinheim, Mannheim, Hockenheim, Schwetzingen und Heidelberg für Sie da.

About

Ihr erfahrener Asbest Sanierungspartner

Wir sind Ihr TRGS 519 zertifizierter Partner und helfen Ihnen die gesetzlichen Vorschriften zu erfüllen. Unser Full Service Angebot beinhaltet die Anmeldung bei  Behörden, die Projektplanung, die Ausführung und Entsorgung. Unser erfahrenes Team besteht aus sachkundigen Personen die weitreichende Erfahrung bei der kompletten Umsetzung von Projekten haben.

Bedarfsermittlung - für Sie unverbindlich

  1. Individuelle Erfassung Ihres Asbestsanierungsbedarfs vor Ort. Planung und Angebotserstellung.

Schlüsselfertige Ausführung Ihres Sanierungsprojekts

  1. Asbestprobenahme vor und nach der Sanierung
  2. Analyse der Proben durch unabhängiges zertifiziertes Fachlabor und Prüfnachweis mit zugehörigen Protokollen
  3. Anmeldung Ihrer Sanierungsmaßnahme bei den zuständigen Behörden
  4. Ausführung der Maßnahme unter Einhaltung der erforderlichen gesetzlichen Vorschriften (Nr. 2.7 TRGS 519)
  5. Entsorgung der schwach- und festgebundenen asbesthaltigen Baustoffe mit qualifiziertem Entsorgungsnachweis

Wissenswert

Schwach und fest gebundenem Asbest

Schwach gebundener Asbest besteht in der Regel aus über 60 Prozent Asbestfasern.

Asbestfasern lassen sich durch leichte Erschütterung freisetzen. Asbestfasern sind in Isolierungen, Lüftungskanälen, Versorgungsleitungen und in Leichtbauplatten zu finden.

Fest gebundener Asbest besteht bis zu 15 Prozent aus Asbestfasern.

Diese Asbestfasern werden primär durch mechanische oder thermische Einwirkung freigesetzt, und sind in Dach- und Fassadeneinkleidungen, Innenbekleidungen, Trennwänden, Blumenkästen, Dachrinnen und Bodenbelägen zu finden.

Worauf ist bei einer Sanierung zu achten

Staubdichte Abschottung mittels Unterdruck im Arbeitsbereich.

Tragen von Schutzanzügen und Schutzmasken.

Betreten des Arbeitsbereichs nur über Schleusen.

Einsatz von Absaugvorrichtungen und Befeuchtung.

Spezialbehälter zum Abtransport der asbesthaltigen Materialien.

Erneutes Betreten des Sanierungsobjekts nach Fertigstellung nur nach umfangreicher Reinigung sowie Unterschreitung der Belastungsgrenzwerte.

Fachgerechte Entsorgung nach den gesetzlichen Vorgaben.

Gesundheitliche Risiken

Sehr feine mineralische Silikat Fasern werden als Asbest bezeichnet. Diese Fasern sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen.

Einmal freigesetzt, können diese Fasern über die Atemwege in die Lunge von Menschen gelangen. In der Lunge setzen sich diese Fasern fest und reizen das Gewerbe dabei so stark, dass dieses sich durch Narbenbildung verhärtet.

In der Folge entsteht nachweislich Asbestose, aus der im späteren Verlauf Lungenkrebs entstehen kann.

Allgemeine Information

Eine Asbestsanierung erfordert umfassendes Wissen über gesundheitliche Risiken und die anzuwendenden gesetzliche Vorschriften.

Führen Sie Ihre Sanierung nicht eigenständig durch.

Asbestsanierungsmaßnahmen erforderrn  Fachwissen und praktische Erfahrung. Dies kann in der Regel nur durch einen nach TRG 519 zertifizierten Partner gewährleistet werden.

Eine steuerliche Berücksichtigung für Privathaushaushalte erfordertim Vorfeld die Begutachtung durch einen zertifizierten Partner. 

Unabhängigen Studien zufolge, muss bei etwa 25 % aller Gebäude in Deutschland mit Asbestsanierungsaufgaben gerechnet werden.

PROJEKT

Einsatz der Bodenschleifmaschine NEO 230 mit Sauger DC Tromb 400 H Asbest

Einsatz der Bodenschleifmaschine BS 125 Asbest

Einsatz Asbestabscheider F 3900 L und Sauger DC Tromb 400 Asbest

Unterdruckerzeugung im Sanierungsobjekt

Wir sind da um Sie zu beraten und die passende Lösung zu finden.

4 + 11 =

Adresse

Büro:
Besselstraße 25, 68219 Mannheim
Lieferadresse:
Speyerer Str. 54, 67105 Schifferstadt

Verfügbarkeit

Mo. - Fr.: 08:00 - 16:00
Sa. / So.: Geschlossen

Telefonnummer

+49 621 8455 270
Fax-Nr. +49 6235 497562